14. 10. 16

Abgeordnetengespräch: Landespolitik auf kommunaler Ebene

Zu einem Informationsgespräch luden Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner und sein Kollegen Otto Lederer alle Bügermeister des Landkreises Rosenheim nach Kolbermoor ein.

"Wir wollen die Beschlüsse im Landtag erklären und gemeinsam möglichst zügig vor Ort umsetzen", verdeutlichte Stöttner gleich zu Beginn das Ziel des Treffens. Dazu hatten die Landtagsabgeordneten zu den Themen "BayernWLAN" und "Geförderter Wohnbau" drei Fachreferenten eingeladen, die den Bürgermeister die Strategien der Landesregierung erläuterten und Umsetzungsmöglichkeitnen an die Hand gaben. An einem konkrten Bauvorhaben in der Gemeinde Weyarn stellte Max von Bredow (Quest AG) Möglichkeiten des modernen Wohnungsbaus in der Region vor. "Wichtig ist bei allen Projekten immer, dass sich das Vorhaben auch in die Struktur des ländlichen Raumes und ihrer Bewohner einfügt", gab Stöttner die Zielvorstellung vor. Besondere Fördermöglichkeiten für geförderten Wohnungsbau stellte dazu Roman Dienersberger von der Regierung von Oberbayern vor. Diese sollen vor allem die Kommunalen Spitzenvertreter dazu animieren noch mehr Engagement in den Wohnungsbau zu stecken.

Um den Landkreis auch weiterhin als Tourismus- und Wirtschaftsregion zu stärken und weiterzuentwickeln, sind auch Investitionen in die digitale Infrastruktur nötig. LMD Wolfgang Bauer stellte dazu das Konzept "BayernWLAN" vor, das Staatsminister Dr. Markus Söder Ende letzten Jahres inititiert hatte. In Zusammenarbeit mit den Kommunen, Hochschulen und Tourismusverbänden, sollen dabei über 20.000 Zugangspunkte für freies, kostenloses WLAN geschaffen werden. "In enger Kooperation können wir es hier schaffen, dass der Landkreis Rosenheim zum Vorreiter wird, was flächendeckende Breitbandversorgung wird", so Stöttner. Das sei das gemeinsame Ziel, mit dem heute alle nach Hause gehen würden.

Anhänge herunterladen
Zurück