02. 09. 16

Hochwasserschutz: Millionenprojekt fertiggestellt!

Bei einer feierlichen Einweihung mit Segnung wurde das neue Regenrückhaltebecken am Reitbach in Prien offiziell in Betrieb genommen. Der kleine im Normalfall unscheinbar wirkende Reitbach in Prien hat es in sich: bereits viermal in den letzten 10 Jahren mussten die freiwilligen Helfer der Feuerwehr ausrücken um mit Sandsäcken gegen ein schadvolles Hochwasser anzukämpfen. Dies ist jetzt Geschichte.

 

In einem Gemeinschaftsprojekt des Freistaates Bayern und der Marktgemeinde ist nun ein Dammbauwerk errichtet worden, das für die Rückhaltung von 45 Mio Liter Wasser garantiert. Die gesamten Baukosten in Höhe von 1,2 Mio Euro werden zum Großteil vom Freistaat übernommen. Als Mitglied des Haushaltsausschusses freut sich Klaus Stöttner über diese Investition: "Hier haben wir gut investiert. Die Maßnahme war dringend notwendig und entlastet natürlich die vielen ehrenamtlichen Helfer, garantiert aber vor allem die Hochwassersicherheit für viele Bürgerinnen und Bürger, sowie Gewerbebetriebe". Die Lebensqualität und auch die Investitionssicherheit für Gewerbe sei damit in Prien wesentlich erhöht worden.

Der Hochwasserschutz ist besonders nach den Starkregenereignissen in der jüngeren Vergangenheit vermehrt in den Fokus der Kommunal-und auch Landespolitik gerückt. Nicht zuletzt durch die veränderten klimatischen Bedingungen sei es nun umso mehr die Pflicht der Politik den Bürgern den nötigen Schutz garantiern zu können, so der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner.

Anhänge herunterladen
Zurück