08. 08. 16

Inseldom nach fast 100 Jahren wieder zugänglich

„Wir machen den Inseldom wieder für die Öffentlichkeit zugänglich“, fasste Finanzminister Dr. Markus Söder die Sanierungspläne für das ehemalige Kirchengebäude auf Herrenchiemsee zusammen. Für umfängliche Sanierungs- und Erschließungsmaßnahmen werden dazu rund 1,3 Millionen Euro investiert werden. Geplant ist eine Öffnung für Führungen in kleinen Gruppen samt barrierefreier Erschließung. Nach Zustimmung durch den Bayerischen Landtag und den notwendigen Planungsarbeiten kann es voraussichtlich ab 2018 mit den Bauarbeiten losgehen.

Abgeordneter Klaus Stöttner hatte den entsprechenden Antrag im Landtag federführend mitgestaltet und war nun sichtlich erfreut über die gute Nachricht aus dem Ministerium: „Heute ist ein großer Tag für die ganze Region. Nach langen Bemühungen haben wir es endlich geschafft, den Inseldom wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, nachdem dieser 99 Jahre geschlossen war“, so Stöttner. Nur aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten hätte dies gelingen können, resümierte er.

„Es ist wichtig, dass unsere kulturellen Schätze der Region auch eine gewisse Beachtung erfahren und in deren Erhalt nachhaltig investiert wird“ erläutert der tourismuspolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bay. Landtag. Als Mitglied des Haushaltsausschusses sei es für ihn immer von vordringlicher Bedeutung gewesen das alte Kirchengebäude auf Herrenchiemsee wieder begehbar und erlebbar zu machen.

Der erste Schritt zur kulturgeschichtlichen Dokumentation wurde durch die Finanzierungszusage nun gemacht.

Anhänge herunterladen
Zurück