19. 09. 11

Fahrradtourismus im Landkreis Rosenheim stärken - Stöttner besucht RVO GmbH

Fahrradstnder_RVO_Bus_Bodenschatz_Poland_16.09.11Fahrradfahren zählt neben Wandern europaweit zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen.

Das Urlaubsland Bayern hat diesen Trend frühzeitig erkannt und in den vergangenen Jahrzehnten kräftig in den Ausbau des Radwegenetzes investiert.

Um das bestehende Radwegeangebot rund um den Chiemsee noch attraktiver zu gestalten, kann nach Ansicht Klaus Stöttners auch der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) einen wesentlichen Beitrag leisten: „Die Urlauber müssen die Möglichkeit haben, ihre Räder in öffentlichen Bussen mitzunehmen.
 
So könnten Radfahrer beispielsweise von Rosenheim nach Prien am Chiemsee mit dem Bus fahren und von dort eine Chiemsee-Umrundung starten.“
Wie das ÖPNV-Angebot für den Fahrradtourismus aussehen könnte, zeigt ein Blick auf Deutschlands beliebteste Ferieninsel Sylt: Auf der Nordseeinsel können Fahrräder in einem Fahrradhalter, der hinten an die Busse der Sylter Verkehrsgesellschaft montiert ist, eingehängt werden. Die Sylter Busse befördern auf diese Weise jährlich 70.000 Fahrräder.

Wie das Sylter System auch im Landkreis Rosenheim Anwendung finden könnte, darüber erkundigte sich Klaus Stöttner bei einem Besuch in der Rosenheimer Niederlassung der Regionalverkehr Oberbayern GmbH (kurz: RVO).

Der RVO-Geschäftsführer Veit Bodenschatz teilte mit, dass die RVO GmbH mit dem Siegsdorfer Unternehmen Franz Harbeck einen international anerkannten Hersteller von Fahrradständern und -anhängern bei der Hand habe. In den nächsten Monaten sollen erste Gespräche auf politischer Ebene geführt werden, um weitere Entwicklungsmöglichkeiten für den Fahrradtourismus aufzuzeigen und umzusetzen.

Die Vorteile für den Tourismusstandort Rosenheim liegen für Stöttner klar auf der Hand: „Wir entlasten einerseits unsere Verkehrsinfrastruktur und bieten den Urlaubern andererseits eine umweltfreundliche und stressfreie Alternative zur Anfahrt mit dem eigenen PKW.“
Anhänge herunterladen
Zurück